5,15 Billionen(!) Euro Vermögen – der historische Höchstwert zeigt, dass es den privaten Haushalten in Deutschland besser geht denn je. Interessant ist, dass dieser Erfolg, dieses Wachstum, kurioserweise zu einem Wechsel der Anlagestrategie geführt hat.

Es waren die Kursanstiege der oft gescholtenen Börsen, die im letzten Quartal 2013 für ein Vermögenswachstum von 1,6 Prozent bzw. 79 Milliarden sorgten. Trotz dieser positiven Kapitalmarktentwicklung verändern immer mehr Deutsche ihre Anlagestrategie und kehren – geprägt von einer gewissen Risikoaversion – den Börsen den Rücken. Dadurch drängen sich zwangsläufig zwei Fragen auf

Warum verändert man eine offensichtlich erfolgreiche Anlagestrategie?

»Never Change A Winning Team« – was für Fußballmannschaften gilt, kann auch in Sachen Anlagestrategie nicht schlecht sein. Könnte man meinen und auf die aktuellen Erfolgszahlen hinweisen, die die Deutsche Bundesbank kürzlich veröffentlichte. Wenn wir jedoch genauer hinschauen, wird schnell klar, dass erfolgversprechende Anlagestrategien meist langfristig ausgelegt sind und Langfristigkeit der Erzfeind beinahe jeder Aktie darstellt.

Trotz der flächendeckenden Gewinne ist vielen privaten Anlegern das Risiko schnell und stark schwankender Börsenpapieren einfach zu groß geworden. Immer mehr Menschen verändern daher ihre vermögensbildende Anlagestrategie und trennen sich von ihren Aktien. Allein im letzen Quartal in einem Volumen von mehr als vier Milliarden Euro!

Wie legt der Großteil der Menschen der Deutschen nun sein Geld an?

Mir und Ihnen stellt sich nun natürlich die Frage, wohin mit dem Geld, wenn Börsenspekulationen zu gefährlich sind. Nun, immer mehr Menschen vertrauen dem magischen Dreieck der Vermögensanlage und suchen nach einer Symbiose aus Liquidität, Sicherheit und Rendite. 51 Prozent aller Deutschen sparen daher ganz klassisch via Sparbuch, 37 Prozent per Bausparvertrag und Girokonto (die Plätze 4-10 dieser TOP10 finden Sie hier).

Mein Expertentipp

Ganz gleich, wie Ihre Anlagestrategie nun im Detail aussieht, der Erfolg braucht weit weniger Mut als viele denken. Aus meiner Sicht ist das entsprechende Verständnis und das daraus resultierende wohlüberlegte Handeln immer noch die beste Anlagestrategie. Prüfen Sie einfach jedes Sparziel unter den Gesichtspunkten des magischen Dreiecks: Liquidität, Sicherheit und Rendite, dann kann im Grunde kaum etwas schief gehen.

Welche Anlagestrategie haben Sie bisher verfolgt?

Tragen Sie mit Ihrem Kommentar zu einer starken Diskussion bei!

Opt In Image
Jetzt informiert bleiben!
Die 10 häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Vermögensaufbau

Bitte trage dich hier mit deiner E-Mail-Adresse ein, damit wir dir jetzt deinen Ratgeber, Informationen und unsere Einladungen zu unseren Events kostenlos per E-Mail senden können!

Deine E-Mail-Adresse*

* Wir halten uns an den Datenschutz und geben deine E-Mail-Adresse niemals an Dritte weiter. Du kannst dich jederzeit per Klick aus dem Verteiler austragen.