Euphorie und Angst an der Börse

Aktuelle Fragen von Anlegern, welche gerade in diesen herausfordernden Zeiten wichtig sind und dennoch allgemein gültig sind, wenn es darum geht eine Anlagestrategie zu finden.

Sind Aktien jetzt günstig?

Mitnichten, der Finanzmarkt ist der Spiegel des Wirtschaftens. Alle Informationen sind eingepreist, da wir einen transparenten geregelten Markt vorfinden. Zuletzt überwiegt jedoch Angst und Panik, welche absolut emotional verständlich ist, rational jedoch nicht richtig ist. Wahrscheinlich werden die Aktienkurse langfristig auch wieder steigen, denn so lange Menschen Produkte und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs bei Unternehmen kaufen, erwirtschaften Diese auch Gewinne. Gerade in einer Krise wird es Gewinner und Verlierer in einer freien Marktwirtschaft geben. Wir können das Ausmaß mit andauerendem Stillstand der Wirtschaft jedoch nicht erahnen. Mit milliardenschweren Rettungsprogrammen der Regierungen und der EZB werden die Unternehmen unterstützt. Mit der Überwindung der Krise und den einhergehenden überwiegend positiven Nachrichten wird auch das Wirtschaften langsam wieder Normalität erfahren. Erst dann ist absehbar welche Spuren eine mögliche Rezession in den Unternehmensbilanzen hinterlassen hat und wie sich das Unternehmen in der Krise darauf eingestellt hat. Das bedeutet für die Finanzmärkte weitere Schwankungen.

Medienlärm

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Investieren?

Immer. Die Renditen kommen zufällig und langfristig. Selbst ein Anleger, welcher vor 10 Jahren beispielsweise in den DAX investiert hat, ist mit der aktuellen Krise am 06.04.2020 mit 121,1 % absolut und pro Jahr mit 12,1 & im Plus (Quelle finanzen.net – Performance Chart) Da wie vorgenannt die Marktpreise durch regen Handel Kauf und Verkauf zufällig auftreten hat es Nobelpreisträger Professor Robert Merton vor Kurzem auf den Punkt gebracht:

„Jeder wäre gerne ein Marktflüsterer. Nehmen wir einmal an, ich könnte Kursbewegungen in sieben von zehn Fällen richtig vorhersagen. Das ist ziemlich gut, Sie würden mir sofort einen Job geben. Um ein guter Marktflüsterer zu sein, muss ich jedoch zweimal richtig liegen. Was wäre, wenn die beiden Ereignisse unabhängig voneinander wären? Sie sind es nicht, doch wären sie es, ergäbe sich eine Wahrscheinlichkeit von 0,7 mal 0,7. Das ist weniger als 50-50. Markt Timing ist also wahnsinnig schwierig.“

Wiviel kann/ soll ich investieren?

Alles. Das Geld erfüllt unterschiedliche Bedürfnisse: vom Konsum und dem Sparen bis hin zum Investieren. Konsum ist dein persönlicher Lebensstandard. Das Sparen ist einfach gesagt Spartöpfe bilden, um sich späteren Konsum leisten zu können. Beachte: Jedoch nur das Investieren ist wirkungsvoll für dein hart erarbeitetes Geld.

Im weiteren ist dein persönliches Risikoprofil wichtig, denn dein Anlagekonzept sollte zu dir passen wie deine Schuhe. Bei deinem persönlichen Risikoprofil finden wir Antworten auf: deine Riskobereitschaft und – wahrnehmung sowie Risikokapazität und – bedarf.

Fazit: Erst jetzt bist du ein entspannter Investor, weil du ein Konzept hast, es zu dir passt, es verstehst und Diesem in allen Marktphasen treu bleibst. In den Marktphasen ist es völlig normal, dass es Auf- und Abschwünge in der Wirtschaft und an der Börse gab und zukünfig gibt.

 

Hast du  Fragen und Gedanken zu unserem Beitrag? Gern beantworten wir dir Diese.